Lehrstuhl für Elektromobilität und Energiespeichersysteme

Entwurf und Betrieb von Magnetschwebe-systemen

Vorlesungsinhalt

Elektromagnetische Lagersysteme sind bereits seit längerer Zeit Gegenstand von Forschung und Entwicklung. Bekannt ist einer breiten Öffentlichkeit das Verkehrsprojekt Transrapid, welches auf dem Prinzip des elektromagnetischen Schwebens basiert. Aber auch in der Industrie finden kontaktlose rotierende und lineare Lager zunehmend Anwendung, da sie verschleißfrei arbeiten und ohne Schmiermittel oder andere chemische Betriebsstoffe auskommen.
Die Vorlesung Magnetschwebetechnik vermittelt eine Übersicht über bereits bestehende und potentielle Einsatzgebiete sowie Grundlagen zum Entwurf, zur Regelung und zur Energieversorgung berührungsloser mobiler Systeme.

  • Anwendungsbereiche der Magnetschwebetechnik
  • Prinzipien des elektromagnetischen Schwebens
  • Bauformen und Design von magnetischen Aktoren
  • Leistungselektronik für die Magnetschwebetechnik
  • Regelung des Magnetschwebesystems
  • Verschiedene Regelstrategien
  • Zustandsraumbeschreibung
  • Erfassung der Zustandsgrößen/Sensorik
  • Entwurf der Regelung
  • Energieversorgung von kontaktlosen Systemen
  • Lineargenerator
  • Induktive Energieübertragung
  • Entwurf von Übertragungsstrecken
  • Kompensation und Leistungselektronik für die induktive Energieübertragung

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Studiengänge: Master Elektrotechnik,
Master Wirtschaftsingenieurwesen Energiemanagement
Umfang: 5 SWS, 6 LP
Turnus: Sommersemester
Beginn: 11.04.2022
Zeit und Ort: Mo, 10-14 Uhr, FH 02.04 (Hörsaal FH 4)
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Schmülling
Prüfung: mündlich
Voraussetzungen: Kenntnisse der Grundlagen der Elektrotechnik

Moodle-Link

Hier kommen Sie zum Lernraum der Veranstaltung. Der Einschreibeschlüssel wird in der Vorlesung bekannt gegeben.

Mehr erfahren über

Weitere Infos über #UniWuppertal: